гороскоп любви женщина водолей на сегодня нумерология василиса володина гороскоп на день здесь перейти
Partizipation durch Wissen“ – Ein praxisbezogenes Informations- und Bildungsangebot für Eltern mit Migrationshintergrund 2011-2012
There are no translations available.



Träger:
IBB gGmbH in Kooperation mit Kultur-, Sport- und Freizeitverein Vita e.V.


Ziel:

1. Eltern mit Migrationshintergrund grundsätzliche sowie praktische Kenntnisse über eine komplex strukturierte deutsche Gesellschaft, über die Möglichkeiten der lokalen Gemeinschaft, in der sie leben, zu vermitteln.

2.Ausbildung von 20-25 ehrenamtlichen MultiplikatorInnen


Wer kann mitmachen?

-  Alle interessierten Menschen mit Migrationshintergrund, egal welchen Alters und welcher Herkunft.


Die Kosten

-  Durch die EIF-Förderung können wir die Kurse und Tagungen kostenlos anbieten.


Teilnehmerzahl: 20-25


Was gewinne ich durch die Ausbildung?

-  Ich kann mich besser in der deutschen Gesellschaft zurechtfinden, mich integrieren

-  Ich lerne, welche Unterstützungsmöglichkeiten es für mich, meine Familie und mein Umfeld gibt und welche Rechte und Pflichten ich habe.

-  Was passiert danach?

-  Ich informiere meine Familie und mein Umfeld und kann sie durch das Gelernte unterstützen, meine Erfahrungen weitergeben.

-  Im Anschluss an die Ausbildung findet ein Treffen statt, um die Bedarfsinformationen zu weiteren Themen zu ermitteln.


Kinderbetreuung auf Wunsch möglich!


Termine und Aktivitäten:

18.-19. Juni 2011 – Schulungsworkshop – Selbstbewusstsein stärken, kulturelles Selbstverständnis: „Das eigene und das Fremde“, Rollenspiele.


9.-10. Juli 2011 – Schulungsworkshop – Interkultureller Dialog: Sprache, Fach- und Amtssprachen, Kommunikation, Verständigung, Vermittlung.


10.-11. September 2011 - Schulungsworkshop – Techniken und Methoden: Gesprächsführung, Moderation, Interview.


24.-25. September 2011
- Schulungsworkshop – Computer und Co., Hilfsmittel der Präsentation, Powerpoint, audiovisuelle Medien u. ä.


15.-16. Oktober 2011 – Zweitägiges Auswertungsseminar des Ausbildungsteils.


Zielgruppenangebote:

A: Bildung, 4 Module.


12.-13. November 2011
– „Bildungssystem in Deutschland. Bildungsangebote in Dortmund“. Mit Unterstützung des Schulamts, RAA, ARGE.


-  Das Bildungssystem in Deutschland (Vorschule, Schule, Hochschulen, dritte Bildungsweg, Erwachsenenbildung, informelle Bildung), Bildungslandschaft und Spezifikation in NRW

-  Bildungsangebote in Dortmund (Schultypen und ihre inhaltlichen Profile, Erwachsenenbildungsangebote)

-  „Gäste erzählen“ (Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund erzählen von ihren Bildungsläufen)

-  Exkursionen vor Ort: Bildungsstätten verschiedenen Typs (Schulen, VHS u ä.) in Kleingruppen


B: Ausbildung und Beruf, 5 Module.


3.-4. Dezember 2011
- „Das Ausbildungssystem in Deutschland (Berufsvorbereitender Angebote, duales System, Berufsschulen). Moderne Berufsbilder. Spezifische Ausbildungsangebote in Dortmund. Mit Unterstützung des Schulamts, ARGE, Berufsschulen.


-  Das Ausbildungssystem in Deutschland (Berufsvorbereitender Angebote, duales System, Berufsschulen).

-  Moderne Berufsbilder (in Kooperation mit Agentur für Arbeit).

-  „Gewusst wo und wie?“ Spezifische Ausbildungsangebote in Dortmund (Berufsschulen, Bewerbungstrainings etc.) – Anbieter stellen sich vor.

-  „Gäste erzählen“ (Jugendliche und Erwachsene mit Migrationshintergrund erzählen von ihrer Ausbildung und Beruf).

-  „Berufsalltag kennen lernen“ – Exkursionen vor Ort: Ausbildungsbetriebe, Betriebe in Kleingruppen


C: Gesundheits- und Versicherungssystem in Deutschland, 4 Module.


28.-29. Januar 2012
–„Gesundheits- und Versicherungswesen in Deutschland“. Mit Unterstützung:  UPD Dortmund, Verbraucherzentrale.


-  Das deutsche Gesundheitswesen- wie funktioniert es?

-  „Wer hilft mir weiter?“ – Beratungsangebote, Ansprechpartner, zuständige Stellen im Gesundheitswesen, Krankenkassen etc. in Deutschland

-  Das Sozialversicherungswesen in Deutschland

-  Versicherungswesen in Deutschland



D: Rechtswesen und Rechtsbeihilfe, Steuersystem in Deutschland,

3 Module


18.-19. Februar 2012
- „Rechtswesen und Rechtsbeihilfe, Steuersystem in Deutschland“. Mit Unterstützung: Rechtsanwälte, Steuerberater


-  Rechtswesen in Deutschland (z.B. Familien-, Einbürgerungs-, Immobilien-, Arbeitsrecht und etc.)

-  Rechtsbeihilfe – Beratungs- und Prozesskostenhilfe.„Wann muss ich zum Rechtsanwalt?“

-  Steuersystem in Deutschland (Steuerklassen, Steuererklärung, Möglichkeiten der Absetzung von der Steuer, Steuerbefreiung, Steuervorzahlung und etc.)


10. März 2012 – eintägige Konferenz mit allen Projektbeteiligten.